AORT

Autonome Osteopathische Repositionstechnik (AORT)

Die AORT ist eine sehr sanfte Methode mit deren Hilfe Gelenkdysfunktionen schonend und schmerzarm behoben werden können. Der Therapeut sucht zunächst schmerzhafte Punkte in der Muskulatur, sog. "Tenderpoints", und bringt anschließend das Gelenk in eine Position, in der sich Schmerz und Spannung lösen. Muskuläre Verspannungen und Gelenkfehlstellungen werden so gleichzeitig gelöst und es tritt eine sofortige Besserung ein.

Die AORT eignet sich zum Beispiel zur Behandlung von

  • Beschwerden der gesamten Wirbelsäule, vor allem der Halswirbelsäule
  • arthrotischen Gelenken
  • Gelenkschmerzen
  • auch bei Osteoporose einsetzbar

Der Osteopath Lawrence D. Jones (Oregon, USA) entwickelte ab 1955 die Methode "Strain and Counterstrain". Raphael von Assche, Osteopath und heutiger Direktor der Wiener Osteopathieschule, erweiterte und modifizierte diese sehr effektive Technik unter dem Namen AORT.